Sommerreifen

Sie sollten immer neue Reifen kaufen, wenn die aktuellen Reifen abgenutzt sind. Es kann auch dann Sinn machen, wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihre Reifen nicht mehr dieselbe Leistung bieten wie früher. Das kann sich dadurch bemerkbar machen, dass Sie in Kurven die Haftung verlieren, dass sich Ihr Bremsweg verlängert oder dass Sie das Gefühl haben, bei nassen Straßen die Haftung zu verlieren. Wenn Sie das Gefühl haben, dass die Leistung abnimmt, dann sollten Sie immer die Profiltiefe überprüfen, um zu sehen, ob sie mehr als 4 mm beträgt. Wenn die Profiltiefe mehr als 4mm beträgt, dann gibt es möglicherweise andere Ursachen, die die Leistung der Reifen verringern.

Sie sollten die Reifen immer wechseln, wenn sie beschädigt oder abgenutzt sind. Sie sollten auch versuchen alle vier Reifen auf einmal wechseln. Die Profiltiefe ist bei Winterreifen wichtiger als bei Sommerreifen, weil sie notwendig für Schnee ist und um ein Wegrutschen auf Schneematsch zu verhindern. Bei Sommerreifen ist sie ebenfalls wichtig, wenn es nasse Konditionen gibt, aber weniger bei trockenen Konditionen.

Sie sollten immer den Reifendruck überprüfen, um sicherzustellen, dass alle vier Reifen den korrekten Druck haben. Ein niedriger Druck kann dazu führen, dass das Auto rutscht und Sie werden das Gefühl haben, dass der Reifen platt ist. Ein niedriger Druck kann auch die Seitenwände der Reifen beschädigen. Er wird auch dazu führen, dass die Wärmeentwicklung zunimmt, wodurch die Abnutzung zunimmt und der Rollwiderstand wird zunehmen, was zu einem höheren Kraftstoffverbrauch führt.

Reifen mit zu viel Druck sind auch nicht gut, weil sich das Profil ändert und dadurch auch die Kontaktfläche zwischen der Straße und dem Reifen. Die Reifen werden eine schlechte Haftung haben und keine optimale Leistung bieten. Der Bremsweg wird zunehmen, weswegen Sie möglicherweise Unfälle nicht vermeiden können. Eine geringe Profiltiefe wird auch den Bremsweg verlängern und das Aquaplaning-Risiko erhöhen. Beim Aquaplaning wird ein hohes Rillenvolumen nötig sein, um so viel Wasser wie möglich zu entfernen und sicherzustellen, dass der Reifen nicht den Kontakt mit der Straßenoberfläche verliert. Wenn das Wasser nicht entfernt werden kann, dann wird der Reifen den Kontakt mit der Straße verlieren. Wenn der Reifen keinen Kontakt hat, dann werden Sie die Fähigkeit verlieren das Fahrzeug zu steuern. Das ist natürlich eine Situation, die Sie vermeiden sollten.

Moderne Reifen wurden in diesem Bereich stark verbessert. Es wurden Innovationen beim Design des Profils zur optimalen Wasserableitung eingeführt. Das Aquaplaning-Risiko ist dadurch deutlich gesunken. Ich empfehle diese Reifen immer, weil Aquaplaning die Hauptunfallursache bei Gewittern ist. Wenn Sie vorhaben neue Reifen zu kaufen, dann schauen Sie nach Reifen die gut Aquaplaning verhindern können. Wenn Sie Winterreifen benötigen, dann sieht die Sache anders aus, aber es gibt immer noch dasselbe Problem bei Schneematsch, wie mit Wasser. Es wurden hier ähnliche Innovationen eingeführt, um das Wegrutschen auf Schneematsch zu verhindern.

Bei Winterreifen sollten Sie auch sicherstellen, dass Sie die die bestmögliche Haftung für die vorherrschenden Fahrkonditionen haben. Wenn Sie hauptsächlich auf vereisten Straßen fahren, dann sind Spikesreifen die beste Option. Sie haben eine bessere Haftung auf Eis und festgefahrenem Schnee. Wenn es selten Eis gibt und dafür mehr Schnee, dann sind Haftreifen auch eine sinnvolle Option.

Für weitere Informationen zu guten Reifen können Sie uns hier besuchen: https://www.nokiantyres.de/